Wer muss sich anpassen: Der Mensch oder die Arbeit?

Veröffentlicht am 16.05.2018 in Ortsverein

Die große Verunsicherung – "Krise ist immer"
Tag der Arbeit und es hat nicht geregnet – das nutzten dieses Jahr am 1. Mai zahlreiche Wanderer und Familien und machten einen Ausflug zum Naturfreundehaus im weiten Tal.

Begrüßt wurden sie erstmals vom neu gewählten SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Axel Breinlinger. Zu Beginn seiner Rede betonte er, das Fortführen der traditionellen Maifeiern bedeute nicht, einfach weiter an alten Traditionszöpfen zu flechten. Vielmehr sei der Tag der Arbeit nach wie vor Symbol des Kampfes für diejenigen Menschen, die vom Verkauf ihrer Arbeitskraft abhängig seien. Gerade die aktuellen Tarifrunden in der Metallindustrie und im öffentlichen Dienst bewiesen, dass "die Bäcker des Kuchens nach wie vor um ihren Anteil am Produkt streiten müssen und dass Geschenke nicht gemacht werden".

Auch wenn es manchmal so dargestellt werde, im Arbeitsleben sei eben nicht alles in Butter, so Breinlinger. Nicht nur müssten bei Opel bald 19.000 Beschäftigte die Zeche zahlen für jahrelanges Missmanagement, generell herrsche eine permanente Verunsicherung nach dem Motto "Krise ist immer". Davon profitierten letztlich Rattenfänger mit ihren einfachen Sündenbocktheorien, die Minderheiten für die Probleme verantwortlich machten, seien es nun Migranten oder auch wieder Juden.

Auch der "Traditionsredner" der Schriesheimer Maifeiern, Bundestagsabgeordneter Lothar Binding, sprach über die Verunsicherung der Beschäftigten, bedingt durch gestiegene Anforderungen an Flexibilität und Anpassungsbereitschaft in der modernen Arbeitswelt. Schon Richard Sennett habe in seinen Werken "Der flexible Mensch" und "Die Kultur des neuen Kapitalismus" den wachsenden Druck auf den Einzelnen beschrieben, der zu Verunsicherung führe und eine Ellenbogengesellschaft entstehen lasse.

Die Anforderungen der modernen Arbeitswelt seien mit der Organisation eines Familienlebens nicht vereinbar, ebenso wenig mit ehrenamtlichem Engagement oder lebenslangem Lernen, stellte Binding fest. "Wir wollen keinen flexibilisierten Menschen, der sich den Produktionsmitteln anpasst", sagte der Abgeordnete. Die geplante Einführung der Brückenteilzeit sei umgekehrt eine Anpassung der Arbeitsverhältnisse an die Bedürfnisse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
Die Tradition der Maifeiern auf der Mannswiese reicht bis ins Jahr 1950 zurück, schrieb Frieder Menges in seinem Artikel zur Geschichte des 1. Mai in Schriesheim, der im letzten Schriesheimer Jahrbuch veröffentlicht wurde. Aus diesem Anlass übereichte der Axel Breinlinger den NaturFreunden einige Exemplare des Jahrbuchs 2017 als Geschenk.

Birgit Schall für die SPD Schriesheim

 

Termine aktuell

Alle Termine öffnen.

28.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Kreisparteitag SPD Rhein-Neckar
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich und eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden. Parkplä …

01.10.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Stammtisch der SPD Schriesheim
Wir treffen uns in lockerer Runde zur Diskussion aktueller Themen. Gäste sind herzlich willkommen.

Alle Termine

Für Schriesheim im Bundestag

Für Schriesheim im Landtag

Mitglied werden



Links

 

Jusos-Schriesheim

 

 

SPD-Rhein-Neckar

 

 

websozis